Bereitschaften

Bereitschaften im Notfall

Eine Massenkarambolage auf der Autobahn, eine Überschwemmung oder ein Schwächeanfall auf einem Rockkonzert - Menschen in Not können sich auf die Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) verlassen.

Die 160.000 ehrenamtlichen Helfer der Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes sind auf alle Arten von Notfälle und Einsätze vorbereitet. Sie tragen ihren Teil zum reibungslosen Ablauf der geschlossenen DRK-Hilfekette aus Beratung, Vorsorge, Rettung, Betreuung, Pflege und Nachsorge für die Menschen in Deutschland bei.

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer mit den roten Jacken sind sofort zur Stelle, wenn beim Bonn-Marathon ein Läufer mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Boden liegt oder sich Zuschauer verletzt haben. Von der kleinen Veranstaltung bis zur Großveranstaltung übernehmen die Einsatzkräfte des DRK Bonn Sanitätsdienste. Auch die Mitwirkung im Zivil- und Katastrophenschutz gehört dazu.

In den Bereitschaften spezialisieren sich einzelne Gruppen auf bestimmte Fachdienste:

  • Betreuungsdienst
  • Sanitätsdienst
  • Technik und Sicherheit
  • Information und Kommunikation
  • Blutspendegruppe

Voraussetzung zum Mitmachen ist Helfergrundausbildung, die in die Grundsätze das Roten Kreuzes einführt, über die Organisation von Einsätzen informiert und einen Überblick über die verschiedenen Funktionen und Arbeit der Fachdienste gibt.

Vernetzte Katastrophenvorsorge

Das Deutsche Rote Kreuz ist Teil der größten Hilfsorganisation der Welt, deren 190 Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften weltweit Bedürftige unterstützen und Leben retten. Da die Gesellschaften untereinander fließend kooperieren, kommen die Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes nicht lediglich innerhalb der eigenen Landesgrenzen in eingespielten Formationen zum Einsatz, sondern werden auch im Ausland gebraucht.

Bereitschaft Bonn-Beuel

Mehr erfahren

Bereitschaft Bonn-West

Mehr erfahren

Bereitschaft Bonn-Süd

Mehr erfahren

Bereitschaft Bonn-Stadt

Mehr erfahren