Rückkehr- & Perspektivberatung

Icon

Dieser Inhalt ist auch in leichter Sprache verfügbar:

Zeiten

Wir haben gerade viel zu tun.
Und wir haben gerade nicht genug Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.
Darum können wir bis Ende April keine neuen Menschen beraten.
Bitte fragen Sie uns im Mai.
Danke!

Rückkehr- und Perspektivberatung

Die Rückkehr- und Perspektivberatung hilft Migranten und Migrantinnen.
Die Beratung hilft den Menschen bei der Entscheidung:

  • Sollen sie in Deutschland bleiben?
  • Oder sollen sie zurück in ihr Heimat-Land?

Die Beratung hilft den Menschen auch bei der Planung für die Zukunft.

Unserer Arbeit

Wir arbeiten mit den Behörden zusammen.
Und wir arbeiten mit der Internationalen Organisation für Migration zusammen.
Die kurze Form ist: IOM.
Die IOM hilft Menschen bei der Rückkehr in ihr Heimat-Land.
Vielleicht wollen die Menschen nicht in ihr Heimat-Land zurück.
Dann müssen sie vielleicht trotzdem weg aus Deutschland.
Das heißt dann: Abschiebung.
Vielleicht wollen die Menschen aber doch in ihr Heimat-Land zurück.
Dann können wir ihnen helfen.
Wir können ihnen sagen:

  • wie sie in ihr Heimat-Land zurückkommen können
  • was sie nach der Rückkehr machen können.

Die Beratung ist anonym.
Das heißt: Niemand weiß, wer die Beratung hat.
Die Beratung ist freiwillig.
Das heißt: Niemand muss die Beratung haben.
Die Beratung kostet nichts.

Unsere Hilfe

Die Beratungs-Stelle hilft Ihnen.
Die Beratungs-Stelle hilft jeder Person anders:

  • mit einer Beratung
  • mit der Hilfe bei der Ausreise
  • mit der Hilfe bei der Beantragung von Pässen und Pass-Ersatz-Papieren
  • mit der Hilfe bei der Beantragung von Förderprogrammen.
    Die Förderprogramme heißen: REAG und GARP.
    Die Förderprogramme gibt es bei der IOM.

Die Beratungs-Stelle hilft Ihnen auch:

  • mit dem Kontakt zu Behörden
  • mit dem Kontakt zu Ausländer-Ämtern
  • mit dem Kontakt zu Botschaften
  • mit dem Kontakt zu Flüchtlings-Unterkünften.

Die Beratungs-Stelle gibt Ihnen Infos über:

  • die Situation in Deutschland
  • die Situation in Ihrem Herkunfts-Land.

Wichtiger Hinweis

Längere Wartezeiten

Aufgrund der hohen Zahl an Anfragen können wir leider keine zeitnahen Termine zur Rückkehr- und Perspektivberatung vergeben. Es kann daher zu längeren Wartezeiten kommen. Es wird eine Warteliste geführt. Wir bitten um Ihr Verständnis. Vielen Dank!

Die Rückkehr- und Perspektivberatung unterstützt Migrant*innen bei der Abwägung ihrer Möglichkeiten und Perspektiven in Deutschland und in ihrem Heimatland.

Dabei arbeiten wir mit den zuständigen Behörden sowie der International Organisation für Migration (IOM) zusammen. Die eigenständige Rückkehr empfiehlt sich vor allem auch als Alternative zur Abschiebung von Ausreisepflichtigen. Die Rückkehr- und Perspektivberatung erfolgt anonym, sie ist freiwillig, kostenfrei und ergebnisoffen.

Die Beratungsstelle bietet folgende individuelle Begleitung und Betreuung an:

  • Icon Individuelle Beratung auf Grundlage der persönlichen und aufenthaltsrechtlichen Situation in Deutschland (Bleibeperspektive/Rückkehroption)
  • Icon Beantragung von REAG/GARP-Förderprogrammen beim BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge)
  • Icon Unterstützung bei den Planungen zur Ausreise (z. B. bei der Beantragung von Pass- und Passersatzpapieren)
  • Icon Kontakt und Zusammenarbeit mit Behörden, Ausländerämtern, Botschaften und Flüchtlingsunterkünften
  • Icon Informationen zur aktuellen Situation sowie zu Perspektiven im Herkunftsland
  • Icon Beratung zu Reintegrationsangeboten im Herkunftsland