Angebote im Quartier

Macke-Kochbox

Während des Corona-Lockdowns im Frühjahr 2020 wurde deutlich: Im Macke-Viertel gibt es viele Menschen, die auf Lebensmittelspenden angewiesen sind. Aus der spontanen Unterstützung dieser Menschen entstand die Idee der Macke-Kochbox. 
Die Box ist ein Erfolg: Sie wird seit zwei Jahren einmal pro Woche an rund 30 Haushalte ausgegeben, darunter viele Familien mit Kindern. Sie enthält ein Rezept und alle erforderlichen Zutaten, mit denen ein leckeres und gesundes Gericht zu Hause nachgekocht werden kann.

Bei weiteren Fragen und für die Anmeldung melden Sie sich im Quartiersbüro: mackeviertel@drk-bonn.de oder telefonisch unter 0228 18034334.

Grünpatenschaften

Die Anträge für Patenschaften von Baumbeete können jetzt auch über das Quartiersbüro beantragt werden. Geben Sie dafür einfach Ihren ausgefüllten Antrag im Quartiersbüro ab. Wir erledigen dann die Beantragung bei der Stadt.

Haben Sie Interesse? Dann melden Sie sich bei uns.

Der Antrag und ein Hinweisblatt finden Sie hier:

Mehr Informationen finden Sie auch hier.

Spielzeug-Verleih

Jetzt geht’s raus zum Spielen! Ab sofort verleiht das Quartiersbüro wieder Outdoor-Spielsachen für Kinder: Es stehen zwei Trolleys mit Bällen, Reifen, Federball etc. zur Verfügung. Das Angebot kostet nichts. Die Spielsachen können gegen Pfand für eine Woche ausgeliehen werden.

Raumnutzung

Initiativen und Gruppen aus dem Viertel stellen wir unsere Räumlichkeiten für Treffen zur Verfügung. Sie haben Interesse? Sprechen Sie uns an, wir geben Ihnen gerne mehr Informationen.

Secondhand-Tauschbörse

Vor unserer Tür finden Sie die Tauschbörse: Dort gibt es zum Beispiel Kleidung, Schuhe, Spielsachen, Bücher und Geschirr. Die Sachen wurden von Anwohner/innen gespendet und sind kostenlos abzugeben. Jede und jeder kann etwas mitnehmen.

Wir nehmen während unserer Öffnungszeiten gerne Spenden an. Allerdings keine Elektroartikel, Möbel oder Sondermüll – und nur kleine Mengen, da wir keine Lagerkapazitäten haben. Bitte stellen Sie nichts ohne Absprache vor die Tür.

Das Quartiersbüro verdient nichts an den Artikeln, sondern möchten den Gedanken der Nachhaltigkeit unterstützen und die Möglichkeit bieten, nicht immer alles gleich wegzuwerfen sondern anderen Menschen zur Verfügung zu stellen.